Archiv der Kategorie: Thementag

Thementag, Teil 3: Stative

Ich habe in meinem anderen Blog nun eine Artikel-Serie zum Thema „Stativ-Kauf“ angefangen.

Zunächst gehe ich in den ersten beiden Teilen darauf ein, worauf zu achten ist, um dann im dritten Teil mein Stativ vorzustellen.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen; auf daß es dem einen oder der anderen hilft, sich besser im „Stativdschungel“ zurechtzufinden 🙂

Ein Gastbeitrag von Personal Trainer Kiel

Ich hatte auf meinem anderen Blog ja schon mal über die Vor- und Nachteile der beiden WordPress-Versionen berichtet.

André, auch bekannt als Personal Trainer Kiel, hat vor kurzem den Schritt von der Community- zur selbstgehosteten Version vollzogen. Als regelmäßiger Besucher seines Blogs ist mir das natürlich ziemlich schnell aufgefallen und ich bat ihn, einen Erfahrungsbericht zu verfassen, was er netterweise auch tat 🙂

Ich finde es sehr interessant, was er geschrieben hat und selbst, wer keinen Umzug im Auge hat, wird es vielleicht interessant finden.

Zu finden ist der Bericht hier: Erfahrungsbericht WordPress: Wechsel von der Community-Version zur Webspace-Version

Viel Spaß beim Lesen 🙂

Bilderharmonie.de-Bilder als Poster, Kunstdruck, Karte, Gallery-Print oder Leinwand

Es gibt seit kurzem ja die Möglichkeit, meine Bilder als Poster zu bestellen. Allerdings stellte sich bei der bisherigen Methode sehr schnell heraus, daß der Bestellvorgang als etwas umständlich angesehen wurde, da man hierfür eine E-Mail schreiben mußte und auch eine einfache Zahlung – wie etwa über Paypal – nicht möglich war.

Zweitens konnte ich die Bilder eben nur als Poster anbieten und ich bekam die Rückmeldung, daß es eben auch Leute gibt, die die Drucke schon „fertig-zum-an-die-Wand-hängen“ haben wollen 🙂

Allerdings war mir auch wichtig, daß es sich bei den Produkten um hochwertige Produkte handelt; schließlich liegt es mir ja schon am Herzen, daß meine Bilder in hoher Qualität ausgedruckt werden – ich hatte hierzu ja schon mal einen Artikel veröffentlicht.

Also habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, die die genannten Mankos beseitigt und gleichzeitig aber eben auch den Qualitätsgedanken berücksichtigt.

Und nun ist es soweit; meine Bilder sind bestellbar als:

 

  • Poster,
  • gerahmter Kunstdruck,
  • Karte,
  • Leinwand und
  • Gallery-Print
    • entweder auf Alu-Dibond-Platte und laminiert oder
    • auf Alu-Dibond-Platte hinter Acryl-Glas.

Ich denke, so ist dann für jeden Geschmack etwas dabei 🙂

 

Die Adresse für die Bestellseite lautet: http://www.artflakes.com/de/shop/bilderharmonie/sets.

Ich würde mich freuen, Euch dort begrüßen zu dürfen 🙂

 

Ach ja, bevor ich es noch vergesse: Die Umstellung hat dann doch ziemlich viel Zeit in Anspruch genommen, so daß ich diese Woche nicht mehr dazu gekommen war, meinen anderen Blog zu aktualisieren. Genau das werde ich aber bis Dienstag nachgeholt haben; bin gerade am Weiterschreiben eines Artikels darüber, was man bei einem Stativkauf bedenken muß. Und auch die anderen Themen hab ich nicht vergessen 🙂

Thementag, Teil 2, Fortsetzung: Tips und Tricks zur Nachtfotografie

Soeben habe ich die Fortsetzung der Tips-und-Tricks-Serie zur Nachtfotografie in meinem anderen Blog hochgeladen.

Zwischenzeitlich habe ich auch schon mal angefangen, die beiden WordPress-Versionen zu vergleichen. Damit ist zum einen die in die Community eingebettete Version gemeint (die ich für diesen Blog verwende) und zum anderen die unabhängige, die auf meinem eigenen Webspace liegt (für den anderen Blog).

Viel Spaß beim Lesen auf

http://thomas-sonntag.com/blog/

🙂

Thementag, Teil 2: Tips und Tricks zu (Nacht-)Fotografie und anderen Themen

So, heute gibt es mal wieder einen Thementag, wenn auch in etwas anderer Form:

Ich hatte es ja bereits angekündigt, daß ich daran arbeite, diverse Serien bezüglich Fotografie zu erstellen.

Und nun ist es soweit 🙂

Dafür habe ich nun einen neuen Blog ins Leben gerufen; unter anderem auch deshalb, weil ich nicht nur über fototechnische Dinge, sondern auch weitere dazu passende Themen schreiben werde.

Die Themen des neuen Blogs werden also

  • Fotografie,
  • Internet und
  • PC

sein.

Dies ganz einfach aus dem Grund, daß Internet und PC sich heutzutage ja hervorragend mit der Fotografie kombinieren lassen und ich mich auch damit schon längere Zeit beschäftige.

Hinzu kommt, daß ein Blog auf eigenem Webspace technisch auch noch einmal etwas anderes ist. Zwar habe ich diesbezüglich auch schon Erfahrung sammeln können, aber es reizt mich eben auch, die technischen Möglichkeiten einmal in einem in der WordPress-Community integrierten Blog mit denen eines WordPress-Blogs auf einer Website außerhalb miteinander zu vergleichen, so daß ich dazu dann irgendwann auch etwas schreiben kann 🙂

 

Der Blog ist zu erreichen unter:

http://thomas-sonntag.com/blog/.

 

Selbstverständlich werde ich diesen Blog (auf dem Ihr jetzt gerade seid, also den von Bilderharmonie.de 😉 ) und die dazugehörige Webseite weiterführen.

Ich würde mich also freuen, wenn Ihr mir hier weiterhin treu bleibt und gleichzeitig auch öfter mal auf meinem neuen Blog vorbeischaut (und Kommentare hinterlaßt 😉 ), denn ich denke, das ein oder andere Thema dort kann für so ziemlich jede/n interessant sein 🙂

Thementag, Teil 1: Aus 1 mach 18 und wieder 1

Neben dem, daß montags immer ein Bild gepostet wird, um dem hektischsten Tag der Woche mit ein bißchen Entspannung entgegenzuwirken, werde ich künftig auch in unregelmäßigen Abständen unterschiedliche Themen besprechen.

Der heutige Thema widmet sich dem Druck eines Bildes – oder anders gesagt: Wie aus einem Motiv, das man mit der Kamera eingefangen hat, ein Stück „Entspannung für die Wand“ wird.
Ich denke, im folgenden wird sichtbar, was ich mit der Überschrift meine: ein Bild, das 18 Mal auf verschiedenen Druckern, von verschiedenen Leuten, auf unterschiedlichen Papiersorten ausgedruckt wurde, damit letztendlich DAS EINE Ergebnis dabei herauskommt. Das eine Ergebnis, bei dem durch die Farben DIE Entspannung möglich wird, die durch meine Bilder ja erreicht werden soll.

Tatsächlich war ich in den letzten Wochen viel unterwegs, um mich über die Thematik schlau zu machen.
Die Erkenntnis, die ich dabei gewonnen habe, ist, daß nicht nur ein korrekt kalibrierter Drucker eine wichtige Rolle spielt und ICC-Profile hilfreich sind, sondern, daß auch die Papiersorte darüber entscheidet, wie gut ein Bild letztendlich wirkt, wenn es an der Wand hängt.

So ist ein falsch eingestellter Drucker der Anfang vom Ende, denn wenn die Farben nicht stimmen, oder sich ein Grauschleier über das Bild legt, wird niemand damit glücklich sein.

Ebenso ist schlechtes oder ungeeignetes Papier das Ende eines jeden Motives. Am wenigsten falsch macht man dann, wenn man (gutes) Standardpapier nimmt, allerdings: um das Maximum aus einem Bild herauszuholen, sollte man doch den ein oder anderen Schritt weiter gehen.
Nun, da die Arbeit am ersten Bild also abgeschlossen ist; wird es auch schon Zeit für’s nächste – der Anfang ist gemacht 🙂