Schlagwort-Archive: Alster

Weihnachtsmarkt am Jungfernstieg und Rathaus / Christmas Market at Jungfernstieg and Town Hall

Hamburgs Weihnachtsmärkte – wieviele es sind, weiß ich nicht, allerdings alleine schon im Innenstadtbereich sollen es zehn sein – sind immer wieder nicht nur einen Besuch wert, sondern auch ein echter Hingucker, selbst aus der Ferne.
Der Jungfernstieg beherbergt wunderschöne Stände, genauso wie das Rathaus, wobei bei letzterem natürlich der Weihnachtsbaum noch einmal extra hervorsticht.
Wer also noch die Zeit findet, hier einmal vorbeizuschauen, sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen.

Hamburg’s Christmas markets are not only worth a visit but they are a nice view as well. In the city center alone it’s ten of them.
The Christmas tree next to the city hall really is an eye-catcher giving the area a sense of its own.
So if you have the chance to visit Hamburg in December don’t hesitate to do so.

Weihnachtsmarkt am Jungfernstieg und Rathaus

Auf dem Weg nach Weihnachten / On the Way to Christmas

Ich merke immer wieder, daß Laternen etwas Besonderes an sich haben.
Nicht nur, daß sie wichtige Bestandteile in Märchen sind, sondern ihnen haftet irgendwie auch etwas Romantisches an.
Dieses Bild wurde tatsächlich von der Laterne inspiriert. Sie beleuchtet den Weg, auf dem man in Richtung der Weihnachtsmärkte kommt, die im Hintergrund schon aufgebaut sind und die der Binnenalster diese wunderschöne Färbung geben.

Lanterns are somehow special.
Not only that they’re often mentioned in fairytales but they are also somehow romantic.
This picture had been inspired by a lantern. It illuminates the way to the Christmas markets in the background giving the Alster river this wonderful color.

Auf dem Weg nach Weihnachten

Die Laterne am Jungfernstieg / The Lantern at the Jungfernstieg

So, heute mal wieder ein Bild von der Blauen Stunde, noch relativ am Anfang selbiger geschossen. Des Weiteren ist dies nach längerer Zeit auch mal wieder ein Motiv vom Alsterwanderweg.

Eingebettet in die Farben des Himmels und der Umgebung am Jungfernstieg stand das Model schon bereit, um fast schon majestätisch zu posieren.

 

Today it’s once again a picture taken at the beginning of the Blue Hour. Plus it’s another picture from the Alster hiking trail in Hamburg.

The location is Hamburg’s Jungfernstieg where the model had been waiting to be photographed to show its almost majestic character.

 

Die Laterne am Jungfernstieg / The Lantern at the Jungfernstieg

 

 

Das Leuchten der Elfen – Alsterwanderweg, 4. Station/The Glowing of Elves – Alster hiking trail, 4th stop

Es ist mal wieder Zeit für eine Rast auf dem Alsterwanderweg.

Und ich möchte Euch auch heute wieder die Möglichkeit geben, für einen Augenblick – oder auch länger – den Alltagstrott hinter Euch zu lassen.

Manchmal hat der Alsterwanderweg etwas Mystisches: da tauchen dann Lichter auf, die wie Elfen erscheinen und einem auch in der Dunkelheit das Gefühl geben, nicht alleine zu sein.

Man ist dann also in bester Gesellschaft; schließlich sind der Überlieferung nach Elfen die Wesen auf Erden, die den Engeln am nächsten sind.

Laßt Euch also mal von ihnen „entführen“ – sie werden Euch auch sicher wieder zurückbringen.

 

Time for another stop at Alster hiking trail.

And once again I want to give you the opportunity to leave the daily grind – for a moment or even longer.

Sometimes Alster hiking trail has somthing mystic: lights like elves appear giving you the good feeling not to be alone even in darkness.

That is when you are in good company; finally elves are said to be the closest creatures to angels.

So just take the journey – you’ll be brought back safely.

Das Leuchten der Elfen - Alsterwanderweg, 4. Station
Das Leuchten der Elfen – Alsterwanderweg, 4. Station/The Glowing of Elves

Wegweiser in der Nacht (Alsterwanderweg, Teil 2)/Markers at Night

Hier ist nun also das zweite Bild meiner Alsterwanderweg-bei-Nacht-Serie.

Interessant fand ich, daß außer mir noch andere unterwegs waren und auch am Himmel noch einiges an künstlichem Licht auftauchte.

Natürlich wußte ich die ganze Zeit, wo ich bin und wenn nicht, hätte mir die Navigations-Funktion meines Handys geholfen – aber trotzdem empfand ich diese Lichter, die dort auftauchten, auch auf eine gewisse Art als Wegweiser.

Worüber ich mich auch sehr gefreut hatte, war, daß trotz der späten Stunde die Farben – zum Beispiel die der Bäume – so gut rüberkamen. Und auch die Spiegelungen der Wolken im Wasser waren ein Highlight für mich.

Aber natürlich haben auch die Häuser, in denen die Menschen noch wach waren, ihren Teil zur Komposition des Bildes beigetragen.

Ich freue mich auf weitere Bilder, die ich Euch noch präsentieren werde 🙂

ZUM VERGRÖSSERN DES BILDES EINFACH SELBIGES ANKLICKEN!!!

 

This is the second picture of my Alster hiking trail series (you’ll find the first one here (so far without translation, I’m sorry)).

I found it interesting to see I wasn’t the only one out there and to see the artificial lights at the sky.

Although I knew where I was I felt the appearing lights to be like direction signs.

Another thing which made me happy were the colours – although it had already been dark outside. But also to see the clouds on the water was a highlight for me.

I am looking forward to show many other pix to you 🙂

CLICK ON THE PIC TO ENLARGE

Wegweiser in der Nacht - 2. Teil der Alsterwanderweg-bei-Nacht-Serie
Wegweiser in der Nacht – 2. Teil der Alsterwanderweg-bei-Nacht-Serie[slideshow
Auch dieses Bild kann als E-Card versendet oder als Poster, Leinwand, Gallery-Print, etc. bestelltwerden.

If you want to send this pic as an e card, the fields are the following: Your name/Your e mail address; Recipient’s name/Recipient’s address; Subject and of course Message. You can also order this picture.

Vorhang auf, Bühne frei!

Bisher hatte ich mich getrennt auf die Themen Abend- und Nachtfotografie sowie Naturfotografie konzentriert.

Beide machen ja in bezug auf Hamburg auch durchaus Sinn:

Hamburg als Metropole kommt ganz besonders gut rüber, wenn das Licht die Stadt verzaubert;

Hamburg als eine der grünsten Großstädte überhaupt wird auch von der Natur mitgestaltet.

Die Frage, die sich mir nun stellte, war: warum nicht mal beides kombinieren? Also suchte ich nach einer Möglichkeit, diese Idee umzusetzen.

Als ideal erwies sich dafür der berühmte Alsterwanderweg, der zunächst vor den Toren Hamburgs beginnt und dann direkt ins Herz der City führt.

Normalerweise werden Wanderwege ja eher tagsüber fotografiert, aber genau das finde ich das Spannende: Zu schauen, wie man auch zu später Stunde noch einen solchen Weg so abbilden kann, daß man ihn ganz anders wahrnimmt.

Auch für mich ist da noch viel Neuland bei; Motive wie dieses entdeckt man zwar nicht wirklich zufällig, aber es ist immer wieder spannend, welch magisch anmutende Augenblicke man festhalten kann, wenn man genauer hinschaut, wenn man sieht, was möglich ist und wenn man verschiedene Dinge miteinander verschmelzen läßt.

Bisher habe ich erst einen kleinen Teil des Alsterwanderwegs festgehalten und vielleicht muß ich gewisse Bereiche öfter besuchen, aber ich freue mich über diese neue Herausforderung und nehme sie gerne an.

Ich werde den Alsterwanderweg hier im Blog nicht Schritt für Schritt ablaufen; stattdessen werde ich Euch zu verschiedenen Zwischenstops nehmen – ich „beame“ uns sozusagen an die verschiedensten Stellen, die es wert sind, festgehalten zu werden.

In welchen Abständen ich das Ganze poste, weiß ich noch nicht. Ich bin bis zu einem gewissen Grad ja auch immer auf das Wetter angewiesen und wenn der Himmel nicht mitspielt, werde ich pausieren müssen. Dann wird es aber natürlich andere Bilder geben.

Vorhang auf, Bühne frei - Alsterwanderweg bei Nacht
Zum Versenden des Bildes „Vorhang auf, Bühne frei – Alsterwanderweg bei Nacht“ einfach auf selbiges klicken

Alstereisvergnügen, Vorlauf

Dieses Jahr – es wurde in den Nachrichten ja auch ausgiebigst erwähnt 🙂 – war es mal wieder soweit, daß die Alster zugefroren war und wir am vergangenen Wochenende nach 15 Jahren mal wieder ein offizielles Alstereisvergnügen feiern konnten.

Aber schon bevor die offizielle Party losging, konnte man das Eis betreten und so schnappte ich mir meine komplette Fotoausrüstung und schleppte sie auf den zugefrorenen Fluß.

Das war das erste Mal, daß ich mein Stativ AUF der Alster hatte, was ein komisches, aber auch sehr schönes Gefühl war 🙂

Dann noch das schöne Wetter an dem Tag und die blaue Stunde war perfekt – so ein schönes blaues Eis und dazu im Hintergrund das Abendrot, das war schon klasse!

Ab morgen soll die Alster übrigens aufgrund des Tauwetters nicht mehr betreten werden; gut, daß ich vorher noch Bilder gemacht hab 🙂

Zum Verschicken des Bildes als E-Card einfach auf selbiges klicken

Auf und davon

Wünscht man sich manchmal nicht, ein Vogel zu sein, um einfach so davonzufliegen?

Der Sonne entgegen hinein ins Abendrot?

Das zumindest dachte ich, als ich die Kamera in der Hand hielt; einfach die Flügel aufspannen und hinausfliegen – eben sich auf und davon machen.

Und schon war der Titel für das hiesige Bild geboren 🙂

 

Zum Verschicken als E-Card einfach aufs Bild klicken

Ich hätte das Spektakel noch stundenlang weiterfotografieren könnnen; Vögel, die sich in eine bestimmte Richtung aufmachen, sind immer wieder spannend (und eine Herausforderung) zu fotografieren.

Entspannter Blick auf die Stadt

Die Tage, an denen schönes Wetter herrscht, sind zwar immer noch relativ rar gesät, aber wenn das Wetter uns doch verwöhnt, dann meist so, daß es für die anderen Tage regelrecht entschädigt 🙂

Und so konnte ich vor ein paar Tagen dieses Bild einfangen, das thematisch zu einem anderen Themenbereich von Barabara führt (die ja unter anderem auch das Projekt „Einfach tierisch“ leitet) – nämlich „Brücken 2012“.

Nicht nur der rote Schweif im Hintergrund, der sich zum Blau des Himmels gesellt, ließ mich auf den Auslöser drücken, sondern auch die Rotfärbung von Fahrbahn und Bürgersteig, die durch das satte Blau des Wassers noch stärker betont wird.

Zum Verschicken als E-Mail einfach aufs Bild klicken